Dienstag, 13. Februar 2018

Beryl Bomber Dress

Als ich beim Erscheinen der Earth and Science Kollektion von Named im letzten Herbst das Beryl Bomberdress sah, wusste ich sofort, wer dieses Kleid nähen wird ;-) und das das überhaupt kein Schnitt für mich ist.

Aber wie das dann so ist, sah ich dann immer mehr genähte Beryls (besonders hier und hier) und der Wunsch nach diesem Kleid für mich wurde immer größer. In den Herbstferien letztes Jahr hab ich mir den Wunsch dann erfüllt.

Und wie es der Stoffvorrat so wollte, befand sich noch ein schöner Fischgrat-Wollstoff mit dezenten pinken Lurexstreifen auf dem Lager. Aus dem Kleid wollte ich eigentlich mal ein klassisches Etuikleid nähen, aber das war mir dann irgendwie immer zu viel des Guten. Die Kombination aus sportlichem Schnitt, Strickbündchen und dem klassischen Wollstoff finde ich sehr gut.

Das Kleid habe ich in Originallänge ohne Änderungen genäht. Ich bin 1,65m groß und würde das Rockteil ein bisschen verlängern, wenn ich es noch mal nähen würde. Im Stehen stört mich die Länge nicht, beim Sitzen muss man allerdings ein wenig aufpassen. Ist also eher kein Kleid für den Stuhlkreis ;-)

Das Kleid ist ungefüttert und das ist ein Punkt, der mich etwas stört. Trotz Unterkleid klebt der Wollstoff im Bereich des unteren, vorderen Schlitzes gerne mal an der Strumpfhose. Die Brustabnäher müssten etwas tiefer gelegt werden. Ich trage das Kleid aber trotzdem sehr gerne. Ich mag den ausgefallenen Schnitt und die aufgesetzten Taschen.

Kommentare:

  1. Dein Kleid ist wirklich wundervoll. Ich konnte es ja schon in echt befühlen und anschauen, Du hast es in Köln getragen wenn ich mich recht erinnere. Steht dir prima! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Stuhlkreise sind ja sowieso etwas sehr Eigenes ;). Das Kleid habe ich ja schon real an die bewundert und die Idee diesen besonderen Stoff mit dem sportlichen Schnitt zu mixen, finde ich ja nach wie vor genial.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Mir ging es wie Dir, als ich den Schnitt zum ersten Mal in der Named-Kollektion sah...ich dachte, dieser Schnitt ist sicher nichts für mich. Aber mittlerweile sieht man so viele schöne Exemplare, und Dein Kleid finde ich besonders schön! Und Futter brauche ich auch in allen Kleidern, die ich im Winter trage, sonst nervt mich das Kleben an der Strumpfhose. Schade, daß so selten ein Futterschnitt mit dabei ist, muß man sich dann selbst zusammenbasteln.
    Danke fürs Zeigen, das Kleid kommt jetzt auf meine to-sew-Liste!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid steht dir super. Ich fand es am Anfang auch eher komisch und dachte, das steht nur Sybille. Aber je öfter ich es sehr umso mehr gefällt es mir. Malwieder ein Schnitt von Named für den zweiten Blick.
    Auch in echt gefällt es mir sehr an dir nicht nur auf den Fotos.
    LG Karin

    AntwortenLöschen