Mittwoch, 8. November 2017

Wickelkleid Vogue8379 und Jacke Amber

Hurra, ich lebe noch!
Ich kann es kaum glauben, dass ich seit fast 5 Monaten nicht gebloggt habe. Genäht habe ich sehr viel, aber für das Bloggen blieb leider keine Zeit.

In meinen Herbstferien habe ich ganz besonders viel genäht. Gestern trug ich ein neues Fake-Wickelkleid nach dem Schnitt Vogue 8379. Den Schnitt habe ich mir etwas abgeändert. Das Oberteil habe ich zur vorderen Mitte jeweils etwas verbreitert, was enorm gegen unerwünschte Einblicke hilft. Den Rock habe ich als einfachen Rock genäht, da ich nicht mag, wenn der Wind mehr freilegt, als er soll. Hierzu habe ich das rückwärtige Rockteil einfach zweimal im Bruch zusammengeschnitten und an das Oberteil genäht.

Mein Kleid hat einen schönen Kragen und dreiviertel-Ärmel mit Manschetten. Diese kleinen Features werten so ein einfaches Jersey-Wickelkleid gleich sehr auf.

Dann habe ich einen meiner größten Platzfresser im Stoffschrank zu einer Amber Jacke aus der La Maison Victor vernäht. Der Schnitt war in der Ausgabe, in der auch die Bluse Pam war. Der Stoff ist ein wirklich richtig tolles schwarzes Lammfellimitat mit einer wildlederartigen Rückseite. Das Fellimitat sieht ein wenig persianermäßig aus. Die Jacke soll eigentlich nicht gefüttert werden, da die Rückseite des Stoffes aber brutal abfärbt, habe ich die Jacke komplett gefüttert. Da der Stoff etwas knapp war- ich hatte nur einen Rest von gut 1,50 beim Stoffschrottplatz gekauft - habe ich die Belege aus festem schwarzem Breitcord genäht.

Und so reihe ich mich heute endlich mal wieder in den MeMadeMittwoch unter stylisher Leitung von Sybille ein.